Arbeitgeberzuschuss für Kinder in der Privaten Krankenversicherung

Wie hoch ist der Arbeitgeberzuschuss für ein Kind in der Privaten Krankenversicherung

Arbeitgeberzuschuss für ein Kind in der Privaten KrankenversicherungDer Arbeitgeberzuschuss zur privaten Krankenversicherung ist im Jahr 2017 begrenzt auf maximal 317,55 295,65 Euro. Wie sich der Betrag zusammensetzt ist für den Arbeitgeber unerheblich. Wichtig ist, dass wenn der Gesamtbeitrag die Grenze von  635,10 €  (2 x 317,55 €) übersteigt, der Arbeitnehmer alle weiteren Kosten für die Krankenversicherung trägt. Bis zu dem Höchstbetrag werden die anteilig hälftig geteilt, d.h. 50% ist der Anteil des Arbeitgebers auch bei einer PKV für Kind. Dieses sind die Zahlen OHNE die Pflegepflichtversicherung, deren Anteile hälftig bei 55,46 € in 2017 liegt.

Wie wirkt sich die PKV AG-Zulage bei mehreren Kindern aus?

Beispiel 1: Arbeitgeberzuschuss für ein Kind in der Privaten Krankenversicherung

Der Arbeitnehmer hat eine PKV die ihn 350 Euro pro Monat kostet und das Kind zahlt im selben Tarif monatlich 140 €. In der Summe sind das 490  Euro. Der Gesamtbeitrag liegt unter dem Höchstwert. damit gilt die hälftige Regelung und der Arbeitgeber zahlt für die PKV des Kindes 70 € pro Monat dazu. Der Arbeitgeberzuschuss für ein Kind in der Privaten Krankenversicherung liegt in diesem Beispiel bei monatlich 245,00 €.

Beispiel 2: Arbeitgeberzuschuss bei zwei Kindern in der PKV

Wenn der Arbeitnehmer zwei Kinder in der PKV versichert, erhöht sich der Gesamtbeitrag für ihn (350 € +140 € + 140 €) auf 635,10 €. Auch dieser Betrag liegt noch knapp unter dem Höchstbeitrag von 6,25 €, wo die 50:50 Regelung greift. Damit beteiligt sich auch der Arbeitgeber zu 50% an dem zweiten Kind in der Privaten Krankenversicherung.

Beispiel 3: Arbeitgeberzuschuss bei drei Kindern in der PKV

Bei drei Kindern wird der Zuschuss nur noch bis zur Höchstgrenze gezahlt. In diesem Beispiel sind das (350€ + 3 x 140 €) 770 €. Das dritte Kind muss somit fast vollständig vom Arbeitnehmer übernommen  werden. Der Arbeitgeberzuschuss beträgt für das dritte Kind lediglich 5,10€ (770-635,10)=134,90 € ist der AG-Anteil).
Tipp: Bei älteren Kindern kann überlegt werden die Selbstbeteiligung zu erhöhen. Tarife der Signal Iduna, Barmenia, Halleschen und der Inter haben je Tarif verschiedene Selbstbeteligungen.

Zuschuss der Arbeitgebers bei freiwilliger Versicherung für Kinder

Laut Gesetz hat ein Arbeitgeber keine Zuschusspflicht sich an den Kosten für ein freiwillig versichertes Kind zu beteiligen. Ferner muss man für ein freiwillig versichertes Kind auch eine eigenständige Pflegepflichtversicherung bezahlen. Damit ist es fast immer sinnvoll und auch preiswerter ein Kind mit besseren Leistungen in der PKV zu versichern. Falls ein Arbeitgeber einem GKV-Zuschuss zahlt, wird dieser als Gehaltsbestandteil gezahlt und muss versteuert werden, da dieser nicht steuerfrei gezahlt werden darf.

PKV Tarife für Kinder 2017

versich-
erbar
Gesellschaft
Tarif
Stat.- Arztwahl
ZB/ZE/KO
mtl. Beitrag /
Selbstbeteiligung
13.
Monat
Inter
QMP 600 U
1 Bett-Freie
100/90/90
145,22 €
600 €
49.
Monat
Deutscher Ring
Esprit
2 Bett-Frei
100/80/80
129,66 €
225 €
49.
Monat
Signal
Komfort-PLUS 1
2-Bett.-Freie
100/80/80
144,31 €
SB 240 €
49.
Monat
Signal
EXKLUSIV-PLUS 0
1 Bett-Freie
100/90/90
164,97 €
keine
49.
Monat
Signal
KOMFORT 1
2 Bett-Primär
100/90/80
84,33 €
240 €

Tipp 1: Geringe Selbstbeteiligung für PKV Kindertarife

Eine geringe Selbstbeteiligung für Kinder in der privaten Krankenversicherung macht vor allem dann Sinn, wenn der Arbeitgeberzuschuss noch nicht ausgeschöpft ist. Die Selbstbeteiligung zahlt man aus dem Netto und daran kann man den Arbeitgeber nicht beteiligen

Tipp 2: PKV für Kinder als Einzelvertrag

Man kann sein Kind auch in der PKV selbst mit einem eigenen Vertrag versichern, der bessere Leistungen für Kinder mit sich bringt. Das sollte man alle paar Jahre überprüfen lassen, denn es gibt Gesellschaften, die erst ab einem bestimmten Kindesalter eigene Tarife anbieten. Die Gesellschaften und Tarife finden Sie in dem PKV Kind online Rechner

Tipp 3: Arbeitgeberzuschuss zur und Pflegeversicherung

Analog zu dem Zuschuss des Arbeitgebers für die PKV kann man eine Rechnung für die Pflegepflichtversicherung aufstellen. Die meistens bestehende Differenz zu dem Höchstbeitrag kann man in eine private Pflegezusatzversicherung investieren. Je früher man die abschließt, umso geringer sind die Beiträge und sichert sich und seine Familie vor einer schweren Belastung ab

Tippgeberprovision

Tippgeberprovision für einen Private Krankenversicherung Online Bonus: Für jeden erfolgreich abgeschlossenen PKV Vertrag bezahlen wir Ihnen 75% der Abschlussprovision als Online-Bonus.
 Ablauf und Registrierung.

Beratung – Kontakt

Telefon_comVERSOTelefonberatung zum Kindertarif:
0221 / 941 966 82
oder per E-Mail an: service@comverso.de.

PKV Tarife für Neugeborene 2017

versich-
erbar ab
Gesellschaft
Tarif
Stat.- Arztwahl
ZB/ZE/KO
mtl. Beitrag /
Selbstbeteiligung
ab
Geburt
Hallesche
PRIMO.Bonus Z +
2 Bett-Primär
100/75/75
144,47 €
keine
1.
Monat
Barmenia
einsA prima1plus
2 Bett-Primär
100/80/80
135,49 €
150 €
ab
Geburt
Hanse Merkur
KVT500, PSV
1 Bett-Freie
100/80/80
154,30
keine
1.
Monat
Barmenia
einsA expert1+
1 Bett-Freie
100/90/90
186,01 €
150 €
ab
Geburt
Gothaer
MediStart 1 Bonus
Mehrbett-Primär
100/70/70
120,78 €
keine