Private Krankenversicherung Baby

Private Krankenversicherung Baby – Leistungsspektrum

Private Krankenversicherung Baby sichert die beste medizinische Versorgung

Unter dem Begriff Private Krankenversicherung Baby ist immer eine eigene Versicherungspolice zu verstehen, da jeder In der Privaten Krankenversicherung einen eigenen Vertrag erhält, in dem die Leistungen festgeschrieben sind. Viele PKV Gesellschaften haben aufeinander abgestimmte Tarife bzw. Zusatztarifbausteine, um die Wahlleistungen anpassen zu können.

Das Spektrum reicht dabei von einer Basisversorgung mit den gesetzlichen Standards bis zu einer Premiumversorgung mit Leistungen wie 90 -100% für Zahnersatz, einer Chefarztbehandlung im Einzelzimmer oder der Bezahlung von Privatärzten bei ambulanten Behandlungen.

Private Krankenversicherung Baby: wichtigen Kriterien für einen PKV-Tarif

Tarife für Kinder und Babys haben oftmals eine halbierte bzw. eine reduzierte Selbstbeteiligung. Da man eine Selbstbeteiligung in der Regel vom verfügbaren Netto zahlt, summiert sich dieses über mehrere Jahre zu einer stattliche Summe von mehreren Tausend Euros. Man kann davon ausgehen, dass alleine durch die Regeluntersuchungen und Impfungen in den ersten Lebensjahren eine Selbstbeteiligung aufgebraucht wird. Die Selbstbeteiligung sollte daher nicht zu hoch sein. Es gibt auch Tarife die keine Selbstbeteiligung haben. Damit wird die Haushaltskasse zumindest in den ersten 4  Lebensjahres eines Kindes entlastet.

Von den vielen Leistungsbausteinen für eine Private Krankenversicherung Baby kann man ehesten auf die Unterbringung des Babys im Ein- bzw. Zweibettzimmer verzichten. Die Kinderstationen in den Krankenhäusern haben in der Regel die gleichen Standards bei der Unterbringung. Abhängig von der Krankheit der Babys bzw. der Kinder gibt es normalerweise auch entsprechende Zimmergrößen mit  weniger Betten im Zimmer. Anders sieht es womöglich bei größeren spezialisierten oder privaten Kinderkliniken aus.

Ein sehr wichtiges Leistungskriterium ist, dass der Tarif die Leistungen mindestens bis zum Höchstsatz der ärztlichen Gebührenordnung (GOA) abdeckt. Das bedeutet, dass der Arzt mehr Geld für die Behandlung abrechnen kann. Dieses hat ganz sicher Auswirkungen darauf, wie das Baby behandelt wird, wie die Betreuung durch den Kinderarzt ist und wie lange man warten muss, bis man behandelt wird. Hierdurch wird das Baby beim Kinderarzt ein Privatpatient!

Ein hoher Prozentsatz mindestens 80% besser 90% bzw. 100% ist für einen guten Private Krankenversicherung Baby bei der Leistungserstattung für Kieferorthopädie notwendig. Der wesentliche Unterschied zu der gesetzlichen Versorgung besteht darin, dass bei den kieferorthopädischen Behandlungen auch kleinere Fehlstellungen korrigiert werden.

Ein hoher Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen) von bis zu 200 € alle zwei Jahre, ohne dass sich die Sehschärfe verändert, ist eine gute Leistung für einen Private Krankenversicherung Baby Tarif. Gerade wenn Kinder schnell wachsen, passt die Brille oftmals nicht mehr zum Gesicht und man wünscht sich eine neue Brille. Ein weiterer Grund neben einer Augenveränderung für neue Brillen sind Verschleiß auch zusätzliche Brillen für Sport oder auch eine spezielle Sonnenbrille bei lichtempfindlichen Augen.

Unter “Rooming-In” versteht man die Unterbringung eines Elternteils im Zimmer des Kindes im Krankenhaus, da sich die Nähe zu den Eltern bei Babys und Kindern sehr positiv auf den Zustand des Patienten auswirkt. Dieses wirkt sich positiv auf den Heilungsprozess auf. Gute Tarife bezahlen die zusätzlichen Kosten eines Elternteils für die Unterbringung. Bei älteren Kindern wird auch eine Hotelunterkunft übernommen oder es gibt zumindest einen Zuschuss. Eine Alternative für das Rooming-in ist der Abschluss eines Krankenhaustagegeldes, womit dann die Kosten abgefedert werden können.

Die freie Wahl des Krankenhauses und des Kinderarztes mit einer Übernahme notwendiger Fahrt-, Transport- und Verlagerungskosten ist ein wichtiges Leistungsmerkmal. Deutschland hat ein sehr vielschichtiges System mit spezialisierten Krankenhäusern und exzellenten Kinderärzten. Eine Analyse des regionalen Marktes ist sinnvoll, um den besten Kinderarzt zu finden, zu dem das Baby über mehrere Jahre ein Vertrauensverhältnis aufbaut und der Erfahrung mitbringt und auch die besten Krankenhäuser und Chefärzte kennt und auch über das notwendige Netzwerk verfügt.

Tippgeberprovision

Tippgeberprovision für einen Private Krankenversicherung Online Bonus: Für jeden erfolgreich abgeschlossenen PKV Vertrag bezahlen wir Ihnen 75% der Abschlussprovision als Online-Bonus.
 Ablauf und Registrierung.

Beratung – Kontakt

Telefon_comVERSOTelefonberatung zum Kindertarif:
0221 / 941 966 82
oder per E-Mail an: service@comverso.de.

PKV Tarife für Neugeborene 2019

versich-
erbar ab
Gesellschaft
Tarif
Stat.- Arztwahl
ZB/ZE/KO
mtl. Beitrag /
Selbstbeteiligung
ab
Geburt
Hallesche
PRIMO.Bonus Z +
2 Bett-Primär
100/75/75
144,47 €
keine
1.
Monat
Barmenia
einsA prima1plus
2 Bett-Primär
100/80/80
144,55 €
150 €
ab
Geburt
Hanse Merkur
KVT500, PSV
1 Bett-Freie
100/80/80
154,30
keine
1.
Monat
Barmenia
einsA expert1+
1 Bett-Freie
100/90/90
196,78 €
150 €
ab
Geburt
Gothaer
MediStart 1 Bonus
Mehrbett-Primär
100/70/70
120,78 €
keine

Tipp zum Thema Haftpflichtschäden von Babys und Kleinkindern:

Wenn ein Baby oder ein Kleinkind einen Haftpflichtschaden verursacht, zahlt eine private Haftpflichtversicherung nur dann, wenn die Versicherung auch Schäden für deliktunfähige Kinder abdeckt. Prüfen Sie bitte als Elternteil, oh die bestehende Haftpflichtversicherung dieses leistet. Nutzen Sie bei Bedarf unseren Privathaftpflichtrechner, um auch Schäden von deliktunfähigen Kindern abzusichern.

Die obigen Merkmale beschreiben eine Zusammenstellung aus Erfahrungen und einer Literaturanalyse, um einen Private Krankenversicherung Baby – Tarif zu klassifizieren. Die Übersicht kann als Information sehr hilfreich sein, allerdings können die Schwerpunkte einer Tarifauswahl nicht immer angewendet werden, die dann eine Beratung notwendig machen.